Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtsessen im Tageszentrum m32

Sonntag, 24. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Heiligabend - Geselliges Beisammensein im Tageszentrum m32

Dienstag, 26. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtscafé im Tageszentrum m32

Donnerstag, 29.01.2015

Auslosung der Gewinner der Weihnachtsrätselaktion!

Lostopf
Rästelkarte eines Gewinners
Maria Befeldt, Andris Fischer und Christa Sämisch
Gewinn

Lottofeen sind ja Glücksbringer par excellence. Karin Tietze-Ludwig, seinerzeit über 30 Jahre lang Moderatorin der Ziehung der Lottozahlen, war so bekannt, dass sie sogar Einzug in einen Songtext der Band „Missfits“ hielt. (Freilich neben ca. 100 anderen bekannten Frauen) Die, nun ja, Konkurrenzveranstaltung hier im QM-Gebiet kann jedenfalls in ihrer personellen Ausstattung locker mithalten. Waren Tietze-Ludwig und ihre Kolleginnen noch Einzelkämpferinnen vor der Kamera, wartete die Auslosung der hiesigen Adventsrätselgewinner mit einem wuchtigen Personaltableau auf. Gleich zwei Lottofeen, flankiert von einem kernigen Moderator, brachten Glücksmomente in unseren Kiez. Und da macht es vielleicht auch nicht so viel aus, dass die Gewinne keine Millionen, sondern Sachgeschenke von Gewerbetreibenden hier im Kiez sind. Der Wert dieser Geschenke ist ja auch eher ideell – sich einbringen in die Nachbarschaft, Gutes tun und natürlich auch gleichzeitig ein wenig auf sich aufmerksam machen. Sie reichten von einer Tasse Kaffee, gereicht zum Frühstück über eine Sonntagsbrunch zu zweit, fünf Liter Frostschutzmittel oder zehn Schrippen bis hin zu Einkaufsgutscheinen für ein Antiquariat, einen Getränkemarkt und eine Bäckerei sowie einem Brillenetui nebst Freigetränk. Halt jeder wie er kann!

Der Reihe nach. Das mit öffentlichen Mitteln geförderte QM-Projekt „Unterstützung der Gewerberaumentwicklung“ veranstaltete zum zweiten Mal ein Adventsrätsel in den Schaufenstern unseres Kiezes. Geteilt nach zwei gewerblichen Epizentren – Malplaquetkiez und Nettelbeckplatz – nahmen insgesamt 36 Gewerbetreibende an der Aktion teil und ventilierten Tagesbuchstaben in den Kiez. Daraus mussten Lösungsworte zusammengesetzt werden, die nach erfolgreicher Ermittlung eingesendet werden konnten. Die richtigen Worte des Jahres kamen in einen Lostopf  und wurden am 22. Januar im QM-Büro von den beiden Glücksfeen Christa Sämisch und Maria Befeldt (die Sprecherinnen des Quartiersrates) den einzelnen Preisen zugelost. Dies natürlich nicht ohne streng notarielle Beobachtung durch Gesine Schulze vom QM-Team. Die Veranstaltung wurde mit großem Geschick und rhetorischer Brillanz vom Projektmitarbeiter Andris Fischer (LOKATION:S) geleitet.

Im Ernst: Es war ein großer Spaß. Vor allem die mit ansteckend guter Laune gesegnete Christa Sämisch sorgte dafür, dass bei aller Zweckdienlichkeit der Veranstaltung niemand ohne strapazierte Lachmuskeln den Raum verließ. Die Mitarbeiter des Quartiersmanagements taten ihr Übriges, um dem Event einen guten Rahmen zu geben. Getränke, Kekse, Sitzplätze – was braucht man mehr? Vielleicht noch ein paar Zitate.

Feedback von Teilnehmern der Rätselaktionen:

„Wir finden die Idee vom Weihnachtsrätsel super und hatten viel Spaß bei der Suche.“ (Birgit L.)

„Die Woche habe ich es endlich geschafft, die letzten Stationen Eures Kiez-Rätsels abzulaufen. Es hat mir und meiner Freundin viel Spaß gemacht.“ (Katrin R.)

„Ich danke Euch für die nette Idee und den erfrischenden Kiezspaziergang, den Ihr mir beschert habt.“ (Anja R.)

Feedback eines teilnehmenden Gewerbetreibenden: 

„Durch die Weihnachtsaktion haben wir, wie auch schon durch die „KiezGewerbeKarte“, neue Kunden gewinnen können. Diese sind durch das Rätsel erstmals auf uns aufmerksam geworden und hatten durch die Suche nach dem richtigen Lösungsbuchstaben einen Grund, in unser Geschäft zu kommen.“ (Bio-Bäckerei Bucco, Ravenéstraße)

Was sonst noch zu vermelden wäre: Die Teilnehmerzahl an der Rätselaktion hat sich sowohl bei den Gewerbetreibenden als auch bei den Raterinnen und Ratern erhöht. Die Einsendungen der Lösungen (richtig + falsch) kamen aus dem QM-Gebiet, weitere aus dem Rest von Berlin oder wenige sogar aus anderen Teilen Deutschlands. Und die Teilnehmer selbst, sie waren 11 Jahre alt, 78 oder irgendwas dazwischen. Alle Gewinner werden persönlich über ihren Gewinn benachrichtigt.

Die Rätselaktion der Gewerbetreibenden im QM-Gebiet Pankstraße – wir freuen uns schon aufs nächste Mal!


Text/Fotos: Johannes Hayner