Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 24. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 26. Oktober 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Dienstag, 31. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 02. November 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Donnerstag, 27.11.2014

Bald alles neu: Spiel, Spaß und Sport auf der Terrasse im Stattbad

Bauwerkstätten im Stattbad Wedding

Auf die Plätze - fertig - los! Aber nicht ins Becken …
Baukastenprinzip
Fachliche Anleitung für alle, die mitmachen wollen
Profiwerkzeug für professionelle Umsetzungen
Jutta Ziegler von Baufachfrau e. V.
Kritischer Beobachter

„Auf die Plätze, fertig, los!“ heißt das aktuelle Projekt der Baufachfrauen im QM-Gebiet Pankstraße. Im Stattbad Wedding veranstalten sie im November und Dezember die Bauwerkstätten. Zusammen mit Bewohnerinnen und Bewohnern aus dem Kiez soll dabei die Terrasse des Stattbades neu „bespielt“ werden. Es geht um Sport-, Spiel- und Bewegungsangebote neben den üblichen Spielplatzflächen und es geht um die Förderung von Nachbarschaft. Generationsübergreifend! Denn die Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Am 18. November 2014 begann die erste Etappe der Bauwerkstätten im Stattbad. Wir haben die Baufachfrauen am zweiten Bautag im Stattbad besucht und mit der Projektleiterin Architektin Jutta Ziegler gesprochen. Die Gruppe sitzt gerade beim Mittagessen und nach einer kurzen Wartezeit führt uns Frau Ziegler direkt zu den Bauwerkstätten. Die sind in einem der beiden Schwimmbecken des Stattbades und am Beckenrand finden gesichert durch Absperrbänder die Holzarbeiten statt. Jutta Ziegler trägt Arbeitskleidung und eine warme Mütze auf dem Kopf. In den unbeheizten Schwimmbadräumen ist es jetzt kalt und dennoch wird fleißig gearbeitet. Die Baufachfrauen sind darauf vorbereitet den Mitbauern aus dem Kiez zu helfen. Sie zeigen jedem wie gebohrt und gesägt wird. Vieles ist bereits vorkonfektioniert. Frau Ziegler ist mit den Teilnehmerzahlen zufrieden, auch wenn sie von Tag zu Tag schwanken.

Vorab gab es eine ganze Reihe an Ideenwerkstätten. Kinder wurden u. a. gefragt, was ihnen im Kiez fehlt und was sie sich wünschen. Ideen wurden gesammelt und in den Planungswerkstätten der Baufachfrauen besprochen.

Wir folgen Frau Ziegler auf die riesige Terrasse. Noch ist nichts zu sehen, doch wenn wir ihr  zuhören, können wir uns schon gut vorstellen, was hier passieren soll. Vom Spielplatz zwischen Gerichtstraße, Panke und  Ravenéstraße ist eine große Treppe als Zugang von außen geplant. So wird dieser Raum nicht nur vom Stattbad aus zugänglich, sondern auch vom Pankegrünzug..

Kommt man die Treppe hoch, wird bald eine riesige Kletterwand zu sehen sein. Gleich danach beginnt dann der „Playground“, mit Elementen die als Tischtennisplatten, für Mini Golf, als Laufsteg oder Tanzfläche für Breakdance geeignet sind und umfunktioniert werden können. „Sitzen und Spielen“ ist das Motto der nächsten Zone, hier soll es fünf Spieltische geben für Spiele aus den unterschiedlichsten kulturellen Bezügen und ein großes Schachbrett auf dem Boden. Dafür werden die vorhandenen Terrassenbodenplatten genutzt.

Danach heißt es „Slow Motion“. Es gibt Flächen zum Kegeln, für Straßencurling oder Tanz. Ein kleines Café wird auch nicht fehlen und eine Verleihstation, bei der sich die Besucher gegen einen Pfand die nötigen Spielutensilien ausleihen können. Als Baumaterial werden vor allem witterungsfeste Schalungsplatten und Lerchenholz verwendet. Im Moment entstehen die Spieltische des Playground, andere Bereiche folgen.

Die jetzigen Bauwerkstätten sind natürlich noch nicht das Ende des Projekts. In 2015 geht es auch mit Bauwerkstätten für Kinder an einem anderen Ort weiter. Aktuelle Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Der seit 1988 bestehende BAUFACHFRAU Berlin e.V. ist ein Qualifizierungs- und Bildungsträger für Frauen in Bau- und Ausbauberufen. Er entwickelt Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte im Rahmen der Arbeitsförderungs- und Bildungspolitik und setzt diese um.

 

Sie möchten an den Bauwerkstätten teilnehmen? Hier sind die Termine.

Anna Lindner/Maja Schudi Fotos: Anna Lindner