Sie befinden sich hier: kiez.info - Neuigkeiten / ExtraTERRASStrisch!

Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtsessen im Tageszentrum m32

Sonntag, 24. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Heiligabend - Geselliges Beisammensein im Tageszentrum m32

Dienstag, 26. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtscafé im Tageszentrum m32

Freitag, 08.05.2015

ExtraTERRASStrisch!

Die Party zur Eröffnung der Terrasse am Stattbad

Die Terrasse am Stattbad - für viele bisher sicher unbekannt
Auch die Treppe zur Terrasse wurde neu gebaut
Gute Stimmung unter Nachbarn
Die Baufachfrauen Anne Hänisch, Isabel Schmidt, Jutta Ziegler und Ute Mai (v.l.)
Unterhaltungsprogramm: Jongleur vom Zirkus Internationale
Auch die Stelzenläufer kommen vom Zirkus Internationale
Für den Stelzentanz gab's viel Applaus
Die Spieltische sind im Rahmen der Bauwerkstätten entstanden
Alle glücklich: Stattbad-Chef Jochen Küpper mit den Machern Jutta Ziegler und Ute Mai (v.l.)

Eine Terrasse ist ein eigen Ding. Man trinkt dort Kaffee, der Blick schweift in den Garten, die Kinder spielen im hauseigenen Sandkasten. Kopfbilder aus der Werbung. Wedding-Terrassen gehen anders, zum Beispiel die am Stattbad. Nichts da mit „my home is my castle“; diese Terrasse ist für alle da! Und damit dies auch gleich von Anfang an bekannt wird, wurde die Stattbad-Terrasse mit Unterstützung der Anwohner hergerichtet und ausgestattet. Was dabei entstand ist ein Ort der Begegnung, ein Ort der Kommunikation, ein Ort für Spiele, für Spaß, für Nachbarschaft und natürlich – es handelt sich um eine Terrasse – ein Ort der Entspannung.

Am 24. April eröffneten die Projektverantwortlichen für die Umgestaltung, BAUFACHFRAU Berlin e.V., gemeinsam mit den Betreibern des Stattbad Wedding den so genannten „urban playground“ für die Öffentlichkeit. Und die kam zahlreich und staunte: Eine Boulderwand, mobile Spielmöglichkeiten für Backgammon, Dame, Schach und Mühle, eine höchst flexibel gestaltbare Bühne und ein Minigolf Parcours sind nur einige Highlights aus dem Repertoire des jüngsten Weddinger Spielplatzes für jung und alt. Für den festlichen Rahmen sorgten Livemusik, Auftritte von Kindern und Jugendlichen des Zirkus Internationale und aus dem Haus der Jugend sowie eine hervorragende kulinarische Versorgung.

Die Umgestaltung der Terrasse ist ein wesentlicher Bestandteil des QM-Projektes „Auf die Plätze, fertig, los!“. „Terrasse bewegt“ – so nannten die Baufachfrauen den partizipativen Prozess, an dessen vorübergehendem Ende nun die fertige Terrasse steht.  Mit engagierten NachbarInnen und Akteuren aus dem STATTBAD wurde im Rahmen von Ideenwerkstätten im Herbst 2014 damit begonnen, über eine Neunutzung der Bad-Terrasse nachzudenken. Dabei entstanden viele Ideen, die dann in einer 4-wöchigen Bauwerkstatt im Stattbad umgesetzt wurden. Baufachfrau Ute Mai hält die Ideenfindungsphase für die interessanteste: „Mitzukriegen, dass schon viele Ideen so in den Köpfen stecken und wie viel dann zusammenkommt, wenn man gemeinsam ein paar Nachmittage rumspinnt und überlegt. Das fand ich toll. Wobei tatsächlich natürlich nicht alles verwirklicht werden kann.“ Die in der Bauphase entstandenen Elemente wurden über den Winter eingelagert und nun pünktlich zur Eröffnung der Terrasse herausgeholt. Das war für die Projektträger ein besonderer Moment, wie Ute Mai betont.

Baufachfrau Isabel Schmidt erzählt über die Nutzung der Terrasse: „Das Stattbad hat verschiedene Veranstaltungen und möchte die Terrasse dafür nutzen. Sie ist aber auch für die Gärtner gedacht, die hier oben sind. Gleichzeitig beherbergt sie unsere Bewegungselemente. Es ist ein ganz bewusstes Zusammenspiel verschiedener Nutzungsarten.“ Ute Mai ergänzt: „Ziel ist, fünf Tage die Woche die Terrasse zu öffnen und das zu verbinden mit Café- bzw. Barbetrieb. Eine Person steht an der Bar und hat auch gleichzeitig ein Auge auf die Terrasse und gibt die Spiele aus, ist also für die Verleihstation verantwortlich. Darüber hinaus soll es die Möglichkeit geben, sich über die Plattform des Stattbads als Gruppe anzumelden und die Stattbad-Terrasse zu nutzen, zum Beispiel für einen Kindergeburtstag oder eine Hortaktion.“

Den ersten Tag auf der neuen Terrasse nutzen viele Menschen aus der Nachbarschaft. Man sieht ganz kleine Kinder, Greise, Männer, Frauen, man hört englisch, französisch, türkisch, arabisch, russisch und alle sind neugierig und freuen sich über das tolle Wetter und das gelungene Fest. Die zum Teil atemberaubenden Kunststücke der Kids vom Zirkus Internationale fesseln jung und alt und ganz besonders die zahlreich erschienenen Eltern, die ihren Nachwuchs zumeist mit Handys beim Einrad fahren, jonglieren, Stelzenlauf oder Tanzen filmen.

Auch Stattbad-Boss Jochen Küpper ist zufrieden: „Es freut uns total, dass wir es geschafft haben, heute zu öffnen und dass im Prinzip die ganze Nachbarschaft da ist. Ganz viele Kinder sind dabei, alle haben Spaß, es funktioniert richtig gut. Unser Team bekommt dadurch die Motivation, sich in Zukunft stärker zu öffnen, sich auch stärker zu engagieren. Ein großes Dankeschön an die Baufachfrauen und das Quartiersmanagement.“

Dem können wir uns nur anschließen. Was bleibt: Ein tolles Projekt, ein toller Ort, ein tolles Fest!

Text und Fotos: Johannes Hayner