Sie befinden sich hier: kiez.info - Neuigkeiten / Mehr Fahrradabstellmöglichkeiten für den Kiez!

Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 09. Juni 2018  20:30 Uhr

NAH DRAN 70 - Stücke junger Tänzer & Choreografen

Sonntag, 10. Juni 2018  20:30 Uhr

NAH DRAN 70 - Stücke junger Tänzer & Choreografen

Samstag, 23. Juni 2018  20:30 Uhr

NAH DRAN extended: landscaping

Sonntag, 24. Juni 2018  20:30 Uhr

NAH DRAN extended: landscaping

Montag, 26.02.2018

Mehr Fahrradabstellmöglichkeiten für den Kiez!

Bezirke können Förderbedarf für Fahrradstellplätze anmelden

Foto: tagesspiegel

Die Förderung von Fahrradbügeln und Doppelstockparken sind laut Senatsverwaltung Teil des Ausbaus der Radverkehrsinfrastruktur und der Förderung des Radverkehrs. Es werden die Gelder für die Fahrradabstellanlagen und die Baukosten zur Verfügung gestellt.

Bis zum 31.05.2018 können die Bezirke bei der Senatsverwaltung ihren Bedarf für zusätzliche Fahrradabstellplätze anmelden.

Bürgerinnen und Bürger können Vorschläge einreichen, wo mehr Fahrradabstellanlagen auf öffentlichen Flächen eingerichtet werden sollen. Vorschläge können unter der E-Mail fahrradbuegel[at]senuvk.berlin[.]de eingereicht werden.

Als Standorte für Fahrradabstellanlagen kommen Schulen, Kindertagesstätten, Jugend- und Freizeiteinrichtungen, öffentliche Gebäude, Sportstätten aber auch Flächen im Berliner Straßennetz in Frage.

Zeitlich passt diese Mitteilung prima, denn auch das aktuelle Projekt Verkehrskonzept Pankstraße soll den Bewohner*innen unseres Quartiers nachhaltige Mobilität ermöglichen.

Eine Möglichkeit, die geeigneten Standorte ausfindig zu machen, bietet sich bei der "Stadtbegehung" am 10. April 2018 (Start: 16:30 am QM-Büro). Dabei sollen Mängel- und Konfliktpunkte aufgenommen werden und über Lösungen vor Ort diskutiert werden.

 

Text: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, bearbeitet: QM