Sie befinden sich hier: kiez.info - Neuigkeiten / Neue Wege in den Beruf

Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtsessen im Tageszentrum m32

Sonntag, 24. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Heiligabend - Geselliges Beisammensein im Tageszentrum m32

Dienstag, 26. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtscafé im Tageszentrum m32

Mittwoch, 27.03.2013

Neue Wege in den Beruf

Jugendliche bereiten sich bei TeenKom auf die Arbeitswelt vor

Die Redakteure Jessica Quade und Johannes Hayner im Interview mit TeenKom-Coach Alessa Meuer
Blitzjobber von TeenKom bei einer Pflanzaktion von der GESOBAU AG
Auf dem Wedding Kulturfestival 2012 wurden die Blitzjobber als Models eingesetzt
Auch als Standhilfen auf dem Weihnachtsmarkt werden junge Leute gebraucht
Das TeenKom-Logo

In der heutigen Berufswelt ist es für jugendliche Einsteiger extrem schwierig, sich allein zurecht zu finden. Welche Fähigkeiten habe ich, die mir im Berufsleben nutzen können? Welche Mindestanforderungen muss ich für diesen oder jenen Beruf vorweisen können? Wie sieht ein durchschnittlicher Arbeitsalltag überhaupt aus? – Dies alles sind Fragen, die sich ein Jugendlicher früher oder später stellen muss.

Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Fragen gibt TeenKom. In dem gemeinnützigen Stadtteilprojekt TeenKom-Blitzjobs können sich Jugendliche in verschiedenen Berufen und Branchen innerhalb eines Tagespraktikums einen Eindruck von der dort anstehenden Arbeit machen. Sie sollen vor allem herausfinden welche Tätigkeiten ihnen Spaß machen und worin sie besonders geschickt sind. Dies soll das Interesse der Jugend an der Arbeitswelt wecken und ihnen einen Einstieg ins Berufsleben erleichtern. Innerhalb dieser Praktika bekommen die Jugendlichen zwischen vier und fünf Euro in der Stunde. Mit der anschließenden "Lohnzahlung" am Anfang des Folgemonats lernen die Blitzjobber auch gleich wie es sich in Job und Beruf mit der Gehälterzahlung verhält.

Seit 2012 ist TeenKom im Rahmen eines vom Quartiersmanagement Pankstraße geförderten Projekts TeenKom PraxisCheck im Quartier unterwegs. Bei diesem Projekt geht es neben den punktuellen Einsätzen in Blitzjobs auch um die Vermittlung von mehrwöchigen Praktika, die den jungen Berufseinsteigern einen ersten Schritt in einen bestimmten Beruf ermöglichen sollen.

Alessa Meuer ist TeenKom Coach seit 2011 und kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Schützlinge. In erster Linie ist Frau Meuer Ansprechpartnerin für die Blitzjobber, aber sie vermittelt auch zwischen Betrieben, Privatleuten und den Jugendlichen. Besonders wichtig ist ihr, die Stärken und Schwächen der unerfahrenen Heranwachsenden einschätzen zu können, um ihnen den für sie perfekten Job vermitteln zu können. Dabei behält sie stets das Wohl und den Schutz ihrer jungen Blitzjobber im Blick.

Anastasia, 16 Jahre und Ella, 19 Jahre sind mittlerweile TeenKom-Profis. Beide haben bereits mehrere verschiedene Blitzjobs bei TeenKom absolviert. So wurden sie auch 2012 während des Wedding Kulturfestivals als Models für die Modenschauen gebucht. Aber auch als Standhilfen bei Weihnachtsmärkten und als Galerie-Wächter haben die beiden schon gejobbt. Anastasia hatte besonders großen Spaß bei der Gartenpflege und kann sich aufgrund dessen sogar gut vorstellen, einen handwerklichen Beruf zu erlernen. Allerdings sind die Namen nur Teenkom-intern, denn die richtigen Namen und Kontaktdaten der Blitzjobber erfahren die Auftraggeber nicht. Somit wird  die ganze Aufmerksamkeit auf beiden Seiten auf die Arbeitssituation gelenkt, während die ethnische Herkunft der Blitzjobber –  durch einen TeenKom Alias-Namen weitgehend unkenntlich gemacht - keine Rolle bei der Blitzjob-Vergabe spielen soll. Der TeenKom Coach steht stets als Ansprechpartner für beide Seiten parat.Er ist der Garant für den optimalen Umgang mit gegenseitigen Erwartungen sowie Einschätzungen der Teilnehmer bei der Auswertung im Anschluss an jeden Blitzjob.

Im QM-Gebiet gab es seit Entstehung des Projektes bereits 50 jugendliche Teilnehmer, davon 22 Schüler, die bei der Praktikumsuche geholfen worden ist  und 28 angemeldete Blitzjobber. Mit bislang 15 vermittelten Praktika und 221 Blitzjob-Einsätzen bei 139 Aufträgen seit März 2012 ist TeenKom auf dem besten Weg, im Quartier bekannt zu werden und sich zu etablieren  Dabei ist es – anders als man vielleicht denken würde – einfacher, engagierte Jugendliche im Kiez zu finden als mitwirkende Betriebe und Privatleute. Coach Alessa Meuer meint, dass es ein Stück weit auch an der  Gewöhnung liegt, an die Jugendlichen im Quartier zu denken, wenn man mal Hilfe braucht.

Doch auch die Jugendlichen haben das Recht bei TeenKom "nein" zu einem Job zu sagen und das ist auch kein Problem. Denn niemand wird dort gezwungen, eine Tätigkeit auszuüben, die er nicht ausüben möchte. Aber jemanden für die Verteilung der QM-Zeitung "Quartier2" zu begeistern war nicht schwierig. Das haben die jugendlichen Helfer erstmals bei der Ausgabe "Nachbarschaft" im QM-Gebiet übernommen.

Für weitere Informationen können Sie sich über die kostenlose TeenKom-Hotline über das Projekt informieren und auch gleich einen Termin mit Alessa Meuer oder einem ihrer Coach-Kollegen, die mobil im Stadtteil unterwegs sind, , vereinbaren.

 

TeenKom-Hotline:            0800 11 30 130

Jessica Quade / Johannes Hayner