Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 24. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 26. Oktober 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Dienstag, 31. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 02. November 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Freitag, 29.01.2016

Preisverleihung für die größten Engagements im Kiez

Während sich Hollywood noch ein wenig bis zur Verleihung des heiß begehrten Oscars gedulden muss, veranstaltete das QM Pankstraße auf seinem Neujahrsempfang am 15. Januar 2016 im silent green Kulturquartier seine eigene Preisverleihung für das größte Engagement im Kiez.

Den Weg in die Kuppelhalle des ehemaligen Krematoriums geleitete ein langer roter Teppich und sorgte somit für das passende Flair einer Preisverleihung. Der QM-Preis sollte in den Kategorien "der/die Verein/Einrichtung im Quartier mit dem höchsten Engagement", "der/die engagierteste Lehrer/in", "das engagierteste Mitglied aus dem Quartiersrat" und "der/die engagierteste Projektträger/in" vergeben werden.

Die Gewinner/innen des Abends waren in der ersten Kategorie die Mitglieder des Vereins Wiesenburg. Der Verein wurde erst Mitte des vergangenen Jahres von Bewohner/innen sowie auf der Wiesenburg ansässigen Künstler/innen gegründet. Seitdem setzen sich seine Mitglieder erfolgreich für den Standort Wiesenburg und das Quartier ein. Der Preis für den engagiertesten Lehrer ging an Ronald Hock. Ein Lehrer, der Hamburg den Rücken gekehrt hatte, um in Berlin Wedding zu unterrichten und seitdem vollen Einsatz für seine Schüler/innen zeigt. Die Quartiersrätin Christa Sämisch gewann den Preis in der dritten Kategorie. Obwohl sie erst seit kurzem dabei ist, hat sie schon sehr viel erreicht, indem sie sich besonders für die Belange des Quartiers, für die umliegenden Schulen sowie für die verschiedenen Projektträger und Projekte eingesetzt hat. Mila Zaharieva-Schmolke gewann ebenfalls einen Preis. Als engagierteste Projektträgerin erhielt sie den Preis für ihr Engagement für Jugendliche aus dem Quartier. Ihr Einsatz ging so weit, dass die Jugendlichen sich mittlerweile mit Hilfe des Radiomediums YCBS über die Grenzen des Quartiers mit anderen Kulturen austauschen und eigene Radiosendungen produzieren.

Übergeben wurden die Preise von Sükran Altunkaynak, Teamleiterin des Quartiersmanagements Pankstraße und dem Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Andreas Geisel.

Das Quartiersmanagement Pankstraße bedankt sich bei allen Gewinner/innen sowie allen Gästen für den großartigen Abend und möchte mit der Preisverleihung besonders auf die Bedeutung des Ehrenamts und des bürgerlichen Engagements im Kiez aufmerksam machen.