Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 24. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 26. Oktober 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Dienstag, 31. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 02. November 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

QF3 - Wort für Wort - Sprachförderung im QM Pankstraße

  • Träger: Kulturen im Kiez
  • Laufzeit: 2012 bis 2014
  • Finanzierung: 55.000 Euro

 

 

 

 

Ausgangslage:

Sprachförderangebote für Kinder und Jugendliche sind nach wie vor nicht in ausreichendem Maße im Gebiet vorhanden. Untersuchungen zeigen, dass durch die Sprachförderung, wie sie in den letzten Jahren praktiziert wurde, kaum nachhaltige Erfolge erzielt werden. Es mangelt u.a.  an der Kommunikation der Generationen untereinander.

Kinder und Jugendliche haben ihre eigenen (Jugend-) Sprachen, die andere ausschließen, d.h. auch Eltern verstehen ihre Kinder häufig nicht.

Erwachsene, die gerade am Beginn des (Deutsch) Lernens stehen, trauen sich nicht zu sprechen. Da heraus wird weniger am deutschsprachigen Gemeinschaftsleben teilgenommen, oftmals nur in ihren Familiensprachen kommuniziert.

 

Konzept:

Wort für Wort lehnt sich als Markt-Nachrichten-Projekt an eine lange mündliche Tradition der Informationsweitergabe an. Der Markt ist öffentlicher Raum, wo nicht nur eingekauft wird, sondern auch wesentlich Nachrichten getauscht werden, ein Ort, wo Menschen einander begegnen, verweilen, miteinander gesellig sind.

Die Teilnehmer/innen sind aufgefordert, Informationen zu sammeln. Die gesammelten Nachrichten werden in den Sprachwerkstätten zusammengetragen, kommuniziert, diskutiert und aufgearbeitet. Auf dem Markt werden die Informationen öffentlich verkündet bzw. weitergegeben. Der Marktstand findet jeden Freitag auf dem Nettelbeckplatz statt. Dabei werden außerdem Themen und Informationen für die weiteren Deutschkurse gesammelt, an denen durchschnittlich jeweils 10-15 Personen teilnehmen. In den Kursen wird den Alltagsproblemen viel Raum gegeben. Gleichzeitig werden die eigenen Probleme diskutiert und zum Teil gemeinsam gelöst.

Im Kurs übergreifenden wöchentlichen Sprach- und Sprechtraining im Haus der Jugend wird der deutsche Wortschatz mit Bewegungsfreude vertieft. Die Teilnehmer/innen lernen in Körper- und Entspannungsübungen, Kinder-, Wortspielen und Gedichten eine nicht selten humoreske Seite des Deutschen kennen. Arztbesuche, Vorstellungsgespräche, Begegnungen mit den Lehrern der Kinder werden sprachlich ergründet und entkrampft.

In Ferienwerkstätten für die Kinder der Teilnehmer/innen wie bspw. in der Erarbeitung von Trickfilmen zu den Straßennamen im Kiez wird Deutsch kreativ genutzt und der Kiez erkundet.


Projektplakat zum Download

 

 

 

Trägerschaft:

Kulturen im Kiez e.V. kann auf ein großes Informationsnetzwerk zurückgreifen. Dafür ist der Verein in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften tätig:

AG Beteiligung, Runder Tisch Leopoldplatz, RAG Leopoldplatz, AG Mütterprojekte, AG Roma, AG Frauenprojekte, Runder Tisch Nauener Platz, Runder Tisch Junge Eltern in Mitte.

 

Kontakt: Sabine Bohle, Carolin Holtmann