Sie befinden sich hier: quartiers.management - Quartiersmanagement

Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 14. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtsessen im Tageszentrum m32

Sonntag, 24. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Heiligabend - Geselliges Beisammensein im Tageszentrum m32

Dienstag, 26. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtscafé im Tageszentrum m32

Quartiersmanagement

Was ist Quartiersmanagement?
Das Quartiersmanagement (QM) ist ein Instrument der sozialen Stadtentwicklung. Ziel dieses Instrumentes ist es, die Lebensbedingungen in benachteiligten Quartieren zu verbessern und damit negative Entwicklungen zu verhindern. Auf diesem Weg soll einer räumlichen Spaltung von Städten in arme und wohlhabende Gebiete entgegengewirkt werden.

In Berlin wird seit 1999 das Instrument Quartiersmanagement mit Fördermitteln aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ umgesetzt. In 34 Berliner „Gebieten mit besonderem Entwicklungsbedarf“ arbeiten vom Senat und den Bezirken beauftragte Quartiersmanagement-Teams. Gemeinsam mit BewohnerInnen, Vereinen und Institutionen sowie mit dem Bezirk entwickeln sie gebietsbezogene Handlungs- und Entwicklungskonzepte.

„Quartiere mit besonderem Entwicklungsbedarf“
„Gebiete mit besonderen Entwicklungsbedarf“ zeichnen sich durch verschiedene Probleme aus: In ihnen gibt es einen hohen Grad an Arbeitslosigkeit und Abhängigkeit von Transferleistungen wie Arbeitslosengeld II oder Wohngeld. Die wirtschaftliche Entwicklung der Gebiete stagniert oder erliegt ganz. Defizite des Wohnumfeldes sowie ein hoher Leerstand von Gewerberäumen prägen das Raumbild. Zudem sind die Gebiete durch eine hohe Kinderarmut sowie durch die Abwanderung von Familien gekennzeichnet.

Ziele und Aufgaben des Quartiersmanagements
Wesentliche Ziele des Quartiersmanagements sind, die Lebensbedingungen und Lebenschancen in den Quartieren zu verbessern, Bewohner für ein Engagement in ihrem Quartier zu aktivieren, unterschiedliche Interessengruppen und lokale Akteure zu vernetzen, Kooperationen zwischen Initiativen, Institutionen und Unternehmen aufzubauen sowie Projekte zur positiven Entwicklung des Quartiers zu initiieren und deren Finanzierung zu organisieren. Mehr...

Finanzierung
Für alle Quartiersmanagements steht eine Finanzierung durch das Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt" zur Verfügung. Darüber hinaus werden Mittel aus dem "Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung" (EFRE) der Europäischen Union (Fördermaßnahmen "Städtische und lokale Infrastrukturen") für die Berliner Quartiersverfahrensgebiete bereitgestellt. Mehr...