Sie befinden sich hier: kiez.aktiv - Bürger für Bürger / Sauberkeit/Entsorgung

Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 24. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 26. Oktober 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Dienstag, 31. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 02. November 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Sauberkeit/Entsorgung

Reduce, Reuse, Recycle,...

Im Quartiersmanagementgebiet Pankstraße leben rund 17.000 Menschen. Menschen, die den Kiez täglich bereichern und ihn zu einem der Vielfältigsten der Stadt machen. Viele jüngere und ältere Menschen leben hier und bezeichnen den Kiez als ihr zuhause.

Damit dieses Zuhause lebens- und liebenswert bleibt braucht es uns Alle, damit ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Wohnumfeld gelingt. Dazu gehört auch eine verstärkte Aufmerksamkeit hinsichtlich der Themen Sauberkeit und Mülltrennung im Kiez.

Damit Sie sich richtig entscheiden können, wo und wie Sie Ihren Abfall ordnungsgemäß entsorgen, soll Ihnen die folgende Übersicht Hilfestellung im Informationsdschungel bieten:

Hausmüll
Der im Haushalt anfallende Abfall gehört in die Hausmülltonnen, die zu den jeweiligen Häusern bzw. Wohnungen gehören. Dazu zählen:

Hygieneartikel und -papiere, Geschirr, Staubsaugerbeutel, beschmutztes oder beschichtetes Papier, Tierstreu, Windeln, verschmutzte Folien, eingetrocknete Farben, Kehricht, Asche und Aschenbecherinhalt, Spiegel- und Fensterglasscheiben, Fotos, Tapetenreste

Glas
Einweg-Glasflaschen, wie Getränkeflaschen, Essig- und Ölflaschen oder Gläser, wie z.B. Marmeladen-, Konservengläser und Gläser für Babynahrung gehören entweder in die zum Wohnhaus gehörenden Glastonnen oder in die dafür vorgesehenen Glascontainer. Wo stehen in Ihrer Nähe Glascontainer? Schauen Sie HIER. Mehrweg-Gläser hingegen können beim Händler wieder abgegeben werden.

Papier
Papier und Pappe gehören ebenfalls in die zum Wohnhaus gehörenden blauen Papiertonnen oder in die dafür vorgesehenen Papiercontainer.
Zu dieser Abfallrubrik zählen: Zeitungen, Zeitschriften, Verpackungen aus Papier (z.B. Mehl- und Zuckertüten), Prospekte, Kartons (Waschmittelkartons), Kataloge, Schreibpapier, Bücher und Hefte.

Wertstoffe
Zu der Abfallrubrik Wertstoffe zählen Verpackungen und andere Gegenstände aus:
- Kunststoff (z.B. Jogurt- oder Margarinebecher, Kunststoffflaschen, Plastiktüten)
- Metall (z.B. Getränke- und Konservendosen, Alufolie)
- Verbundstoff (Getränkekartons, Kaffeevacuumverpackungen)

Diese Verpackungen und Gegenstände gehören in die gelben Wertstofftonnen (Grüner Punkt).

Sperrmüll
Hierzu zählen z. B. Möbel, Altholz, Teppiche und Teppichböden. Die Entsorgung erfolgt auf den Recyclinghöfen. Fährt man den Sperrmüll selbst dorthin, kann man sogar bis zu 3m3 Sperrmüll kostenfrei abgeben. Mehrmengen sind jedoch kostenpflichtig.

Falls Sie nicht die Möglichkeit haben den Sperrmüll selbst abzutransportieren, können Sie ihn von der Berliner Stadtreinigung (BSR) abholen lassen. Dafür müssen Sie bei der BSR einen Abholtermin vereinbaren. Kosten: bis zu 5m3 für 50 .

Elektroschrott
Da alte Elektrogeräte Schadstoffe beinhalten, müssen sie ebenfalls bei den Schadstoffsammelstellen abgegeben werden. Alle Schadstoffsammelstellen im Überblick: HIER.

Schadstoffe
Alte Energiesparlampen, Farbreste, Lösungsmittel, Batterien, Chemikalien, Mineralöle und auch Medikamente gehören ebenfalls zu den Schadstoffsammelstellen. Übersicht der Schadstoffstellen, HIER.

Alttextilien & Schuhe
Alte Kleider und Schuhe können entgeltfrei auf den Recyclinghöfen abgegeben werden.

 

 

 

 

Zu schade zum Wegwerfen?
Dann schauen Sie doch mal HIER. Vielleicht freut sich noch jemand anderes.