Sie befinden sich hier: kiez.info - Neuigkeiten / Unverblümt Kulturexpedition

Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtsessen im Tageszentrum m32

Sonntag, 24. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Heiligabend - Geselliges Beisammensein im Tageszentrum m32

Dienstag, 26. Dezember 2017 , 14:00 Uhr

Weihnachtscafé im Tageszentrum m32

Montag, 14.08.2017

Unverblümt Kulturexpedition

Vorschau und Rückblick

Plakat Unverblümt Kulturexpedition #17
Pflanzaktion auf dem Leopoldplatz, Unverblümt Kulturexpedition #16
Junges Ensemble Berlin, Unverblümt Kulturexpedition #16
Deeryona, Unverblümt Kulturexpedition #16

 

Unverblümt Kulturexpedition #17

 

Seien Sie dabei, wenn Unverblümt am 25. August in die 17. Runde geht!

 

PROGRAMM

17:30 Uhr Pool und Aqauponik - Ausstellung im Projektraum "Tropez"/ Sommerbad Humboldthain, Wiesenstraße 1

18:45 Uhr Shacke One - BerlinBoomBapBatlleRap bei den Liesenbrücken/ Garten- Ecke Liesenstraße

19:45 Uhr Choreographier dich Pfad - Performance bei den Liesenbrücken/ Garten- Ecke Liesenstraße

21:00 Uhr Neue Musik in Eckkneipen - Mikroprojekt im Magendorktor/ Reinickendorfer Straße 111

 

Unverblümt Kulturexpedition #16

Am 30. Juni ab 18.30 Uhr fand die dritte Unverblümt Kulturexpedition in diesem Jahr statt. Los ging es diesmal in der Galerie Wedding in der Müllerstraße. Hier gab es die Gelegenheit, die Gruppenausstellung „Berlin Wedding. Ein Stadtteil – 16 fotografische Positionen“ zu besuchen, die an diesem Tag mit der Veröffentlichung des durch Crowdfunding finanzierten Fotobuches endet.

Dann ging es verblümt weiter, denn es wurden Blumen gepflanzt. Wetterbedingt spielte das Junge Ensemble Berlin nicht dazu, sondern danach. Das Junge Ensemble Berlin hat sich wiederholt als bestes Berliner Blasorchester beim Landesorchesterwettbewerb die Krone gesichert und ist aus dem Orchesterleben der Hauptstadt nicht mehr wegzudenken. Es wurde geleitet von Henning Strassburger und umfasst in seiner vollen Besetzung circa 60 Musiker aus Berlin und der ganzen Welt. Neben klassischer Sinfonik hatten sie bei Unverblümt auch ein paar bekannte Lieder dabei.

Vom Leopoldplatz ging es dann in die Malplaquetstraße zum Utrechter Platz, den es eigentlich gar nicht gibt. Zumindest nicht offiziell. Er befindet sich zwischen Malplaquetstraße und Utrechter Straße. Seit Kurzem ist dort der Projektraum des gemeinnützigen Vereins Kulturen im Kiez e. V., der vor zehn Jahren das Weddinger Kiezmütter-Projekt initiiert hat. Was der Verein heute so macht und wie der neue Raum genutzt wird, erzählte Gottfried Uebele, bevor es im Café Morena mit der Singer-Songwriterin Jana Mendelski weiterging. Unter dem Künstlernamen Deeryona tritt sie seit fünf Jahren auf kleinen und großen Bühnen in Bars, Wohnzimmern und auf Festivals auf. In St. Petersburg geboren und in Berlin zu Hause, spielt sie sich mit Gitarre, Loopstation und unverwechselbaren Vocals in die Herzen der Zuhörer*innen. Zwischen laut und leise, kraftvoll und still, hat sie einen ganz eigenen Stil entwickelt, der noch lange nachklingt. Mit der wunderschön warmen Stimme von Deeryona im Ohr, geht es weiter, die Malplaquetstraße hoch, zum nächsten Konzert in die Nummer 25.

So wurde der Abend durch den Auftritt von Berlinska Dróha abgerundet, die sich 2007 bei einem Festival an der polnischen Grenze kennenlernten und ebenbfalls im Café Morena aufgetreten sind!

Für einen visuellen Eindruck des Abends: 

https://www.youtube.com/watch?v=HXeTjnnx_eg

 

Text von georg+georg, bearbeitet vom QM Pankstraße, Fotos: georg+georg