Sauberkeit

Das Thema Sauberkeit im Kiez ist eines der dringlichsten Themen die immer wieder an uns herangetragen werden. Der öffentliche Raum wird vielerorts als Abstellfläche für Sperr- und Gewerbemüll genutzt. In gleichem Maß hat auch die Alltagsverschmutzung (Essensverpackungen, Getränkedosen, Verpackungen aller Art und natürlich Hundekot) zugenommen. Die Verschmutzung auf den Straßen und Spielplätzen ist etwas, das viele Menschen stört.

Geförderte Projekte zur Verbesserung der Sauberkeit im Gebiet

Kiez(t)raum: Der öffentliche Raum wird sicher, sauber, attraktiver!CRN Logo Kieztraum mit Slogan 
2019-2020: Im Quartier Pankstraße soll dem Verantwortungsgefühl der Bewohnerschaft beim Thema "Müllfreier Umgang und Nutzung des Öffentlichen Raumes" vermehrt Aufmerksamkeit gegeben werden.


Informationen und Adressen zum Thema Müll im öffentlichen Raum

Zu illegalen Müllablagerungen kommt es leider immer wieder. Die BSR räumt diese weg – im Auftrag der Ordnungsämter.  Illegale Ablagerungen und Verschmutzungen im öffentlichen Raum können Sie den Berliner Ordnungsämtern im zentralen Anliegenmanagement melden.

Über dieses Portal können Sie übrigens auch defekte Ampeln oder Beleuchtung melden.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten in Berlin, Sperrmüll zu entsorgen:

  • Kostenlose Abgabe auf einem Recyclinghof: Adresse finden

  • Abholung: Sie lassen den Sperrmüll vor Ihrer Haustür abholen. Dazu ist eine Terminvereinbarung notwendig und die Abholung kostet eine Gebühr: weitere Infos und Anmeldung Tipp: Es lohnt sich, dies gemeinsam mit Nachbar*innen zu organisieren.

  • Verschenken und Tauschen: Eigentlich zu gut zum wegwerfen? Verschiedene Plattformen bieten die Möglichkeit, einen neuen Besitzer für Ihre ausgdienten Stücke zu finden, z.B. der Tausch- und Verschenkmarkt der BSR.

  • BSR.de - Informationen zu den Themen Müllentsorgung, Recycling und Stadtsauberkeit sowie ein Tausch-und Verschenkmarkt.

Ratten stellen ein gesundheitliches Risiko dar, denn sie können Krankheiten auch auf den Menschen übertragen. Zögern Sie nicht den Befall von Ratten dem Gesundheitsamt zu melden! Hierzu kontaktieren Sie das Gesundheitsamt Mitte.
Die wichtigste Maßnahme gegen Ratten ist jedoch deren Nahrungsangebot zu beschränken. Lebensmittelreste in offenen  Mülleimern und Mülltonnen ziehen Ratten an, ebenso wie offen angebotenes Futter für andere Tiere. Über Waschbecken und Toillette entsorgte Essensreste locken Ratten über die Kanalisation sogar ins Haus!

 

 Haben Sie Interesse die Patenschaft für einen Baum/ eine Baumscheibe zu übernehmen? Damit leisten Sie nicht nur einen Beitrag für einen schöneren Kiez sondern können auch die Gesundheit des Baumes unterstützen.
Aber: Die Bepflanzung und die notwendigen Vorbereitungen müssen mit dem Straßen- und Grünflächenamt abgestimmt und genehmigt werden. Nicht genehmigte Bepflanzungen könnten kurzerhand wieder entfernt werden. Für die Genehmigung gibt es ein Formular auf der Webseite des Bezirksamtes.

Bei der Pflege und Bepflanzung gibt einiges zu beachten, z.B. was eine Einzäunung betrifft und auch die Pflanzenauswahl sollte gut überlegt sein - denn dem Baum soll ja kein Schaden zugefügt werden. Hier finden Sie weitere Informationen dazu, was es beim Bepflanzen zu beachten gibt: Grundsätzliches zu Baumscheibenbepflanzung.


 


Aktuelle Nachrichten aus dem Gebiet

muellaktion dh

Sperrmüll kostenlos abgeben: Weitere Aktionstage im 2021 (Beitrag vom 31.01.2021)
Der Bezirk Mitte setzt seine Initiative für mehr Sauberkeit fort und schickt die Stadtreinigung auch in diesem Jahr wieder zu mehreren Sperrmüllaktionstagen in die Kieze. Die Bilanz des vergangenen Jahres zeigt, dass es einen großen Bedarf gibt.
(Foto: Dominique Hensel)