Sie befinden sich hier: quartiers.management - Projekte / Betreuung einer Bürgerredaktion (Projektfonds)

Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 24. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 26. Oktober 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Dienstag, 31. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 02. November 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Betreuung einer Bürgerredaktion (Projektfonds)

  • Träger: georg+georg GbR
  • Laufzeit: 2014 bis 2016, 2017 bis 2019
  • Finanzierung: 50.000 , 60.000

Beim ersten Redaktionstreffen der Bürgerredaktion im November 2014. Fotos: georg+georg

Ausgangslage:

Die bisherige Quartierszeitung für das Quartiersmanagementgebiet Pankstraße „Quartier²“ ist seit Jahren im Quartier bekannt und beliebt. Sie berichtete über aktuelle Ereignisse, Einrichtungen und Projekte aus dem Quartiersmanagement
Pankstrasse und trug zur Identifikation der Bewohner_innen mit Ihrem Quartier bei. Für viele Einrichtungen und Projektträger vor Ort und für das Quartiersmanagement war die Quartierszeitung ein unverzichtbares Medium, um auf die vielfältigen Angebote im Quartier aufmerksam zu machen.
Zukünftig soll die Kiezzeitung noch näher bei den Menschen im Kiez sein und gemeinsam mit Bewohner/innen oder Akteuren die Themen angehen, die sie bewegen. Die Redaktion soll dazu weiter in Bürgerhand gegeben werden.

Konzept:

In einem ersten Schritt geht es darum, starke Aufmerksamkeit für diese Weiterentwicklung zu schaffen. Da die Ausgaben der Quartierszeitung im Kiez aufmerksam gelesen werden, soll eine Ankündigungsausgabe der Quartierszeitung im bisherigen Format produziert werden, in der über die neuen Ziele und Aufgaben der Bürgerredaktion und damit u.U. auch der Quartierszeitung berichtet wird. Diese Zeitung muss Lust darauf machen, sich einzubringen und die Produkte der Bürgerredaktion zu "testen".

Weiter wird es regelmäßige öffentliche Redaktionssitzungen geben, bei denen die nächsten Ausgaben konzipiert und geplant werden. Es ist geplant Rubriken zu etablieren, z.B. Gewerbe im Kiez, Weddingweiser, Schülerseite, …. So kann die Verantwortung gut in übersichtliche Teile gegliedert werden. Die Themen sind abhängig von den Interessen der Aktiven Bewohner/innen. Schreibwerkstätten sollen Interessierte darin unterstützen, Artikel zu schreiben.


Aktuelle Informationen:



Trägerschaft

georg+georg ist seit Gründung der Agentur 2001 im QM-Gebiet Pankstraße ansässig und kennt den Kiez, seine Bewohner und die Aktiven gut. Nicht zuletzt deshalb, weil georg+georg seit 2010 die Gestaltung der Stadtteilzeitung "Quartier" leistete.