Sie befinden sich hier: kiez.info - Neuigkeiten / Schüler und ihre Umwelt

Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 24. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 26. Oktober 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Dienstag, 31. Oktober 2017 , 16:00 Uhr

Textildruck-Workshop

Donnerstag, 02. November 2017 , 14:00 Uhr

Basteln mit Natur im Himmelbeet

Donnerstag, 12.07.2012

Schüler und ihre Umwelt

Müll als Kunst und Theater

Die Gewinnertafel des Wettbewerbprojektes
Auf dem Alexanderplatz wurden die Gewinner gefeiert

In der Erika-Mann-Grundschule haben sich Schüler der ersten bis dritten Klassen mit dem speziellen Umweltproblem der Entsorgung gebrauchter und aussortierter Dinge künstlerisch auseinandergesetzt. Sie betrieben "Müllarchäologie" und sammelten in der Weddinger Nachbarschaft der Schule, zu Hause und bei Freunden solche Dinge ein, wie alte Plastikfolien und Verpackungen, die Bleche der Getränkedosen und Radkappen oder ausgediente Haushaltsgeräte.

Mit der Idee von einer "Werkstatt vom zweiten Leben der Dinge" wurde bewusst gemacht, dass alte Materialien immer noch kostbar sind und vor ihrer sinnlosen Vernichtung bewahrt werden können. Für den Unterricht in Physik, Chemie und Biologie gab es dabei auch noch viel zu experimentieren und über Materialeigenschaften zu lernen. Dann wurden diese Materialien künstlerisch bearbeitet und umgeformt.

Sie wurden ausgeschnitten, neu zusammengenäht und erhielten durch diesen Prozess ein neues Aussehen zum Beispiel als Müllmonster, von denen manche in Schaufenstern von Weddinger Geschäften ausgestellt wurden. Aber auch praktische Dinge entstanden neu als Turnbeutel, CD-Hüllen, Zahnbürstenboxen und anderes mehr. Vorbild für diese Kunst war für die Schüler die Maschinenkunst von Jean Tinguely, mit der sie sich durch die gemeinsame Lektüre des Buches "Die Wunder-Plunder-Maschine" vertraut machten. Bei einer Aufführung des Stückes "ENT-Sorgt" in der Schaubude Berlin wurden diese neuen Kunstwerke aus Wegwerfprodukten der Schüler auf dem Theater präsentiert und erhielten durch Textdialoge noch eine lebendige Stimme.

Für diesen Beitrag erhielt die Erika-Mann-Schule den zweiten Preis im Rahmen des großen Berliner Schulwettbewerbs zur Nachhaltigkeit. Die siegreichen Wettbewerbsprojekte wurden am 4. Juni 2012 beim Aktionstag „Nachhaltigkeit macht Schule“ auf dem Alexanderplatz vorgestellt.

 

Ewald Schürmann