Übergang Schule Beruf

Ausgangslage | Konzept | Projektdurchführung | Ausführliche Projektbeschreibung | Alle Projekte

Ausgangslage:

Der Übergang von der Schule in den Beruf ist für viele Jugendliche eine ganz besondere Herausforderung. Bei 326 anerkannten und als anerkannt geltenden Ausbildungsberufen, vielfältigen weiterführenden schulischen Bildungsangeboten und Studienmöglichkeiten fällt die Berufswahl nicht leicht. Zu oft fehlt den Jugendlichen die konkrete Vorstellung, was sie im Anschluss an die Schule im Arbeitsleben leisten möchten und können. Schulpraktika und Anregungen aus der Familie sind nicht immer hilfreich. Das führt dazu, dass viele Schüler*innen sich von Ausbildungsberufen abwenden und sich für weiterführende Schulen entscheiden. Mehr...


Konzept:

Mit dem Projekt sollen Strategien und Ansätze einer frühzeitigen und systematischen Berufsorientierung (weiter)entwickelt werden. Dazu arbeitet das Projekt eng mit der Herbert-Hoover-Schule und interessierten Grundschulen, die im Quartiersmanagementgebiet Pankstraße ansässig sind, zusammen. Berufsorientierungsmaßnahmen, die bereits in den Schulen laufen, sollen erfasst und mit weiteren Modulen aufgestockt werden. Es sollen bereits ab der 5. und 6. Klasse in der Grundschule zusätzliche Unterstützungsangebote und Kooperationsstrukturen geschaffen werden, um die Schüler*innen frühzeitig in ihren Talenten, Fähigkeiten und Stärken zu fördern. Über praxisorientierte Module sollen sie die Möglichkeit bekommen, sich mit ihren individuellen Interessen und Neigungen auseinanderzusetzen und in einige Berufsfelder hineinzuschnuppern. Das Schulpersonal sollte durch Personen, die in den jeweiligen Berufen tätig sind und den Schüler*innen über ihr eigenes Vorbild ihre spezifische Arbeitswelt nahebringen können, unterstützt werden. Mehr...

Durchführung:

2018: Bestands- und Bedarfsanalyse an der Herbert-Hoover-Schule

Wenn ein solches Projekt startet, gilt es, erst einmal in Erfahrung zu bringen, was an den Schulen bereits alles läuft in Sachen Berufsorientierung. Deshalb nahmen INBAS und Studio2B in 2018 eine umfangreiche Bestandsaufnahme an der Herbert-Hoover-Schule und an drei Grundschulen im Kiez – der Wedding-Schule, der Erika-Mann-Schule und der Albert-Gutzmann-Schule - vor. Dabei wurden die aktuellen Konzepte und Maßnahmen zur beruflichen Orientierung und weitere Bedarfe untersucht. Die Bestands- und Bedarfsanalyse liegt dem QM seit Januar 2019 vor.

Oktober 2019:
Schüler*innen und Elternbefragung an der Erika-Mann-Schule zum Thema "Berufswünsche"

Interessieren sich Sechstklässler*innen eigentlich schon für das Thema „Beruf“ oder ist es für sie noch sehr weit weg? Und wenn ja, für welche Berufe oder Berufsfelder interessieren sie sich?
Um dies herauszufinden, fand im Oktober 2019 an der Erika-Mann-Schule eine Befragung der Schüler und Schülerinnen aller 6. Klassen und deren Eltern zum Thema „Berufsorientierung“ statt. INBAS hatte dafür einen Fragebogen entworfen und diesen mit dem QM und der Schulleitung abgestimmt. Die Befragung führte die Schule durch, die Auswertung übernahm INBAS.
› Die Ergebnisse können Sie in der ausführlichen Projektdarstellung nachlesen.

Berufswahlfahrplan für Schüler*innen und Eltern der Herbert-Hoover-Schule

Die Herbert-Hoover-Schule bietet im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung (BSO) und der Berliner vertiefenden Berufsorientierung (BVBO) viele Angebote für die Schüler*innen von der 7. bis zur 10. Klasse an. Zudem ist die Berufsorientierung zum Teil Gegenstand des regulären Unterrichts in verschiedenen Fächern. Viele Angebote, aber wo ist die Struktur? Wie können sich Schüler*innen und deren Eltern einen Überblick über die berufliche Orientierung an der Schule verschaffen?
Weitere Informationen finden Sie der ausführlichen Projektdarstellung.

Berufs- und Studienorientierung an der Herbert-Hoover-Schule auf dem Prüfstand

 Im Land Berlin können sich allgemeinbildende Schulen um das Qualitätssiegel „Exzellente berufliche Orientierung“ bewerben. Vorher können die Schulen mit Hilfe einer Checkliste überprüfen, ob sie für eine solche Bewerbung bereits in Frage kommen. Dieser Prozess läuft derzeit an der Herbert-Hoover-Schule und wird von INBAS unterstützt. Im Ergebnis weiß die Schule, wo sie in Bezug auf die Qualitätskriterien steht, welche Stärken sie im Bereich der Berufs- und Studienorientierung hat, wie sie diese ausbauen und was sie noch verbessern kann.

Projekttag für die Sechstklässleri*nnen der Erika-Mann-Schule und Wedding-Schule

Die Schüler*innen der 6. Klassen sollen die Möglichkeit erhalten, ihre eigenen Stärken zu reflektieren und verschiedene Berufsfelder kennenzulernen. Das Team SchulePLUS der Studio2B GmbH hat dafür eine Konzeption für ein Berufsorientierungsmodul erarbeitet. Der Projekttag soll auf Anregung des QM in Kooperation mit den Gerichtshöfen und der Wiesenburg umgesetzt werden. Die Teilnehmenden werden darüber die beiden Gewerbestandorte für viele Kunst- und Handwerksbetriebe im Kiez kennen lernen und etwas über die Berufe, die dort vertreten sind, erfahren.
Bei der praktischen Umsetzung machte uns leider Corona einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund des Lock down musste die Erprobung des Projekttags auf das erste Schulhalbjahr 2020/21 verschoben werden.

„Denkzeit“ für neue Vorhaben zur Berufs- und Studienorientierung an der Herbert-Hoover-Schule

 An dieser Schule ist es mittlerweile gute Tradition, dass sich die Lehr- und Fachkräfte der Schule regelmäßig zu einer sogenannten „Denkzeit“ treffen. In diesen zwei Stunden diskutieren sie in verschiedenen Arbeitsgruppen, was die Schule noch verbessern kann. Es werden Ideen gesammelt, diskutiert und gemeinsam weiterentwickelt. INBAS hat bereits zweimal an der „Denkzeit“ der Arbeitsgruppe „Duales Lernen“ teilgenommen. Ziel dieser Treffen war es, den Rahmen für ein neues Entwicklungsvorhaben der Schule im Bereich der Berufs- und Studienorientierung zu skizzieren.
› Mehr dazu lesen Sie in der ausführlichen Projektdarstellung.

 

 

Laufzeit:
01.07.2018 bis 31.12.2020

Finanzierung:
125.000 Euro

Träger:
Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS GmbH)
in Kooperation mit dem
TeamSchulePLUS der Studio2B GmbH

Downloads:
› Ausführliche Projektdarstellung