Abgeschlossene Projekte

Handlungsfeld 1 – Integration und Nachbarschaft

Ikinci Bahar – Zweiter Frühling
2022 – 2023 Im Quartier leben viele ältere Menschen. Diese benötigen vor allem wohnortnahe Angebote, die sie auch bei eingeschränkter Mobiliät wahrnehmen können, diese sind derzeit nicht ausreichend vorhanden. Das Projekt soll das bestehende Informations- und Beratungsangebot für Seniorinnen und Senioren im Quartier ergänzen und zusätzliche Angebote schaffen, die sich an den Bedürnissen der Menschen orientieren.

Aufwertung des Palästina Jugendclubs
2
022 – 2023 Der Palästina Jugendclub ist seit vielen Jahren ein wichtiger Ort für Kinder und Jugendliche. Sie nutzen die Einrichtung nach der Schule, verbringen hier ihre Freizeit und finden Unterstützung für die Hausaufgaben und Prüfungsvorbereitungen. Das Projekt unterstützt die zeitgemäße und bedarfsgerechte Erneuerung der Ausstattung der Räume.

panke.klima – für eine nachhaltigere Nachbarschaft
2020-2022 Das in der Nachbarschaft vorhandene Wissen über Themen und Probleme im Zusammenhang mit dem Klimawandel sollen sichtbar gemacht werden. Die Menschen im Quartier kommen zusammen und werden zum Selbermachen, Ausprobieren und gemeinsamen Handeln motiviert, eigene Lösungen für nachhaltiges Verhalten im Alltag zu entwickeln.

Kampagne für mehr soziale Verantwortung
2019 – 2021 Ziel ist es, mit einer innovativen Kampagne Slogans oder Mottos zu entwickeln, die die Bewohner*innen für ein soziales und somit schöneres Miteinander motivieren. Dabei soll Zivilcourage gestärkt werden und Verantwortungsbewusstsein füreinander entstehen.

Kreative Höfe im Quartier
2019 – 2021 Die Kunst- und Kulturschaffenden im Quartier werden aufgefordert ihre vielfältigen kreativen Angebote auf die Bedürfnisse der ansässigen Bewohner*innen im Quartier als Bildungs- und Freizeitangebote zugänglich zu machen.

2015 – 2020 Kultur- und Konzertreihe „unverblümt“
Träger: georg+georg GbR | Finanzierung: 189.000 Euro
Die sogenannten Kulturexpeditionen fanden regelmäßig unter dem Motto „unverblümt“ statt. Sie wurden gemeinsam mit sozialen Einrichtungen, Gewerbetreibenden, Bewohner/innen und Kunst- und Kulturakteuren vorbereitet und durchgeführt. Dabei wurden insbesondere die öffentlichen Räume als „Bühne“ einbezogen, um nachbarschaftliche Nutzungen zu etablieren und das subjektive Sicherheitsgefühl zu erhöhen. In insgesamt fünf Jahren veranstaltete das Projekt 36 Kulturexpeditionen zu außergewöhnlichen Orten im Gebiet mit ausgewählten Künstlern und Aktionen.
Hier geht´s zum Projektüberblick, den Beiträgen und den Videolinks…

Antidiskriminierung durch Prävention
2018 – 2021 Über das Projekt sollen Strategien und Aktionen zur Prävention von Vorurteilen gegenüber vielfältigen Kulturen entwickelt werden. Für ein friedliches und aufgeschlossenes Miteinander ist es wichtig, eine Plattform auf unterschiedlichen Ebenen zu schaffen, um sich auf Augenhöhe auszutauschen.


Handlungsfeld 2 – Bildung

2020-2022 SUPA – Sicher unterwegs im Pankekiez
Träger: Kommunikationsagentur georg+georg | Finanzierung: 72.000 Euro
Das Projekt entwickelte Maßnahmen, um den Fuß- und Radverkehr attraktiver und sicherer zu machen und einen Umstieg möglichst vieler auf klimafreundliche Fortbewegungsmittel zu unterstützen.

2019 – 2020 Aktivierung, Qualifizierung und Mitarbeit von Eltern
Träger: EDUCATION Y e.V. | Finanzierung: 60.000 Euro
familY qualifiziert pädagogische Fachkräfte aus Kita und Grundschule aus dem Quartier zu familY-Begleiter*innen (3 Blöcke à 2 Tage). Diese führen bis zu 12 Elterntreffen im Übergang von der Kita in die Grundschule in ihren Einrichtungen durch. Zielgruppe sind alle Eltern von Vorschulkindern, insbesondere aber Eltern mit keinen, kaum oder wenigen Erfahrungen mit dem deutschen Schulsystem.

2018 – 2020 Übergang Schule-Beruf
Träger: INBAS GmbH in Kooperation mit TeamSchulePLUS der Studio2B GmbH | Finanzierung 125.000 Euro
Mit dem Projekt sollen Strategien und Ansätze zur frühzeitigen Vermittlung von individuellen Fähigkeiten und somit der Berufsfindung entwickelt werden. Es sollen bereits ab der 5 und 6 Klasse in der Grundschule Strukturen dazu geschaffen werden, um die Schüler*innen frühzeitig in ihren Talenten und Fähigkeiten sowie Stärken zu fördern und eine erste Orientierung in Berufe zu sichern.

2017 – 2019 Chancen und kreative Möglichkeiten von digitalen Medien für die Bildungslandschaft Pankstraße
Träger: Antonia Kapretz | Finanzierung: 97.500 Euro
Ziel war es die „Kreativen Möglichkeiten der digitalen Medien“ im Kulturellen Bildungsverbund Pankstraße zu verankern und den Kitas, Schulen aber auch den Eltern die Chance zu geben, verantwortungsbewusst und souverän mit digitalen Medien umzugehen.

2018 – 2019 Motivationsangebote im öffentlichen Raum für Jugendliche
Träger: Bildungsgemeinschaft Akademie e.V. | Finanzierung: 72.500 Euro

2014 – 2019 Sicher und bewusst im Netz
Träger: Digitale Gesellschaft e. V. | Finanzierung: 43.000 Euro


Handlungsfeld 3 – Öffentlicher Raum

2019 – 2020 Kiez(t)raum: Der öffentliche Raum wird sicher, sauber, attraktiver!
Das Ziel war, das Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem öffentlichen Raum zu stärken und die Verantwortungsübernahme und Mitwirkungsbereitschaft von Bewohner*innen, Gewerbetreibenden; Hauseigentümern/ Hausverwaltungen und Institutionen zu erhöhen. Hierzu wurden Community Mapping, Community Reporting und das Spiel Eurbanities als Methoden erprobt.

2016 – 2018 Integriertes verkehrliches Maßnahmenkonzept für das Fördergebiet QM Pankstraße
Träger: LK Argus GmbH und plan&rat Büro für kommunale Planung und Beratung | Finanzierung: 86.000 Euro
Es wurde ein Maßnahmenkonzept erstellt, dass verschiedene Themenbereiche einschließt: Konfliktanalyse Verkehr, Konzept für den Fuß- und Fahrradverkehr, Erhebung des ruhenden Verkehrs sowie Parkraumbewirtschaftungskonzept und ein Mobilitätsmanagement. Im Rahmen der Bearbeitung haben zur Beteiligung der Quartiersbevölkerung eine Begehung zu Konfliktpunkten (Methode Stadtspaziergang) und zwei öffentliche Workshops stattgefunden.
Den Abschlussbericht zum Verkeherskonzept können Sie herunterladen.


Handlungsfeld 4 – Gesundheit und Bewegung


Handlungsfeld 5 – Beteiligung, Vernetzung und Kooperation mit Partnern

2014 – 2019 Betreuung einer Bürgerredaktion
Träger: georg+georg GbR | Finanzierung: 110.000 Euro
Die Zeitung informierte zwischen 2014 und 2019 über Neuigkeiten und belieferte uns mit interessanten Berichten aus dem Stadtgebiet rund um die Pankstraße. Die Redaktion bestand aus interessierten Nachbarn, die Freude am Schreiben, Fotografieren, Diskutieren und Gestalten haben.
Es enstanden insgesamt 19 Ausgaben der Bürgerzeitung und ein Handbuch für Kiezredakteure.

2017 – 2019 Unterstützung der Kiezgewerbe:
Träger: STATTwerke Consult GmbH | Finanzierung: 25.000 Euro
Das Projekt hat Gewerbetreibende im Gebiet beraten und bei der Vernetzung unterstützt. Gemeinsam mit Gewerbetreibenden der Branche Trödel/Umzug entstand ein Flyer „TRÖDELMEILE Panke-Kiez“.